Dacia hat die Restwertriesen 2017

Dacia schont den Geldbeutel – und das gleich mehrfach. Schon beim Neukauf überzeugen der unschlagbar günstige Preis und das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis von Sandero, Logan MCV, Lodgy & Co. Bestes Beispiel ist der neue Dacia Duster – Deutschlands günstigster SUV. Und auch bei einem eventuellen Wiederverkauf haben Dacia Fahrer viel Freude. Denn sämtliche Modelle zeichnen sich durch ihre hervorragende Wertstabilität aus. Das belegen die unabhängigen Analysen, die die Experten von „bähr & fess forecasts“ regelmäßig im Auftrag von „Focus Online“ durchführen. In der aktuellsten Studie kürte das Magazin im November gleich vier Dacia Modelle zu den „Absoluten Restwertriesen 2017“*. Bereits bei der vorangegangenen Auswertung waren die Fahrzeuge der rumänischen Marke absolute spitze.

GÜNSTIG UND WERTSTABIL: „RESTWERTRIESEN“ VON DACIA

Zweimal im Jahr ermittelt „Focus Online“ gemeinsam mit den Experten von „bähr & fess forecasts“ den Wertverlust von Neuwagen in unterschiedlichen Fahrzeugklassen nach vier Jahren. Neben dem relativen bewerten die Experten auch den absoluten Wertverlust. In der Vergangenheit stellten die Modelle von Dacia ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bereits mehrfach unter Beweis. So auch dieses Mal. Das aktuelle Ergebnis bestätigt: Dacia Fahrer sparen langfristig. Denn sowohl Sandero als auch Logan MCV, Duster und Dokker eroberten die Spitzenposition in ihrem jeweiligen Segment.

DACIA SANDERO: RESTWERTRIESEN IM KLEINWAGEN-SEGMENT

Der Sandero von Dacia beweist in der Kleinwagen-Klasse wahre Größe und lässt die Konkurrenz im Kapitel „Absoluter Wertverlust in Euro“ klar hinter sich. Denn nach vier Jahren bringt der Dacia Sandero 1.2 16V 75 seinem Besitzer beim Wiederverkauf noch 3.740 Euro ein. Als Deutschlands günstigstes Auto startet der Sandero von der Pole Position: „Dass die Euro-Wertung jedoch an den Dacia Sandero geht, liegt auf der Hand: Für den Dacia wird deutlich weniger als die Hälfte dessen, was der Käufer für einen Mini berappen muss, fällig – dementsprechend erfreulich fallen die Wertverluste in Euro aus“, erklären die Experten von „bähr & fess“. Zusätzlich zum Titel „Absoluter Restwertriese“ sichert sich der Sandero außerdem den zweiten Platz in der Kategorie „Höchster Werterhalt in Prozent“ – 2017 wird er demnach noch über einen Restwert von 53,5 Prozent seines ursprünglichen Neupreises von 6.990 Euro verfügen.

AB IN DEN URLAUB: IM „RESTWERTRIESEN“ LOGAN MCV

Ebenso überzeugend präsentiert sich der neue Dacia Logan MCV 1.2 16V 75. Er sichert sich den Titel „Absoluter Restwertriese 2017“ im Segment der Kompakten. Der Kombi bietet fünf komfortable Sitzplätze und reichlich Stauraum – und das zu einem unschlagbar günstigen Neupreis von nur 7.990 Euro**. Damit ist der Dacia wie geschaffen für die Reise in den nächsten Familienurlaub.Die Restwertanalyse zeigt: Auch nach vier gemeinsamen Jahren weist er noch einen Wert von 4.235 Euro auf. Damit sticht der Dacia seine Klassenkollegen aus: „Fast schon außer Konkurrenz ist der Logan: Bis zu ca. 4.000 Euro weniger als bei den Konkurrenz-Modellen muss der Dacia-Eigner nach 4 Jahren an Wertverlust verschmerzen“, so das eindeutige Ergebnis.

DUSTER: PREISBRECHER ÜBERZEUGT IM WERTSTABILITÄTSTEST


Der Dacia Duster erklimmt mühelos steinige Pfade – und erobert erneut den Thron als „Absoluter Restwertriese“. „Unerreicht in puncto Wertverlust“ fährt der Duster 1.6 16V 105 4x2 im Segment der „Mini-SUV“ mit einem Restwert von 5.455 Euro den Klassensieg für den geringsten Wertverlust in Euro ein. Und das deutlich: Der Zweitplatzierte büßt im gleichen Zeitraum über 1.800 Euro mehr ein. Auch beim relativen Wertverlust erzielt der Offroader eine Spitzenposition. Fahrer erhalten für ihren Duster dCi 90 4x2 nach vier Jahren noch 7.362 Euro, das entspricht einem hervorragenden Restwert von 53 Prozent.

DOPPELTE RESTWERTRIESEN: LODGY UND DOKKER

In der Kategorie „Minivans“ sind gleich zwei Modelle von Dacia ausgezeichnet. Mit einem Restwert von 5.345 Euro platziert sich der Dacia Lodgy 1.6 MPI 85 auf Rang zwei. Nur ein Modell aus den eigenen Reihen war noch besser: Der Dacia Dokker 1.6 MPI 85. Er überzeugt mit einem Wertverlust von nur 4.630 Euro und sichert sich damit den Titel als „Absoluter Restwertriese“. Auch im Alltag weiß der Hochdachkombi zu begeistern – etwa mit seinem modular nutzbaren Innenraum und dem großzügigen Platzangebot. Ebenso wie Sandero und Duster überzeugt der Dacia Lodgy zudem in der Kategorie „Höchster Werterhalt in Prozent“: Vom Neupreis von 9.900 Euro sind nach vier Jahren noch 53,5 Prozent sicher.

Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 7,3 bis 5,8; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 168 bis 135. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung ohne Zusatzausstattung ermittelt.Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.


* Quelle: www.focus.de.
** UPE zzgl. Überführungskosten der Renault Deutschland AG für einen Dacia Logan MCV Essentiel 1.2 16V 75 inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer.


(Stand 12/2013, Irrtümer vorbehalten)

Die Marke Dacia

Alle Fakten – Wissenswertes zur Marke Dacia und allen Modellen

Mehr erfahren

Aktuelles

Besser informiert – Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Mehr erfahren

Qualität & Technik

Setzt Maßstäbe – Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen

Mehr erfahren

Magazin & Presse

Überzeugt und begeistert – Dacia Modelle glänzen nicht nur in Tests

Mehr erfahren